28-Tage-Challenge Woche 2: Nach innen schauen

Willkommen zur zweiten Woche der 28-Tage-Challenge!

Du hattest einen guten Start? Weiter so! Wenn Du einen oder zwei Tage verpasst hast, ist das okay. Beobachte Deine Gedanken und Emotionen, die mit Deiner Teilnahme verbunden sind, und erneuere Dein Commitment.

Wie in der Woche zuvor findest Du die formalen und die integrierten Übungen sowie die Reflexionsfragen weiter unten.  Starte mit dem Video und erfahre mehr über das Thema der Woche: Nach innen schauen.

Tag 8  -  Tag 9  -  Tag 10  -  Tag 11  -  Tag 12  -  Tag 13  -  Tag 14

--------------------------------

Zurück zu Woche 1

--------------------------------

(Das folgende Video ist zurzeit nur in Englisch verfügbar.)

Woche 2 - Tag 8

Formale Praxis: Fokussierte Aufmerksamkeit

Integrierte Praxis:  Praktiziere „Achtsames Zuhören“, indem Du in der nächsten Unterhaltung oder dem nächsten Treffen all Deine Aufmerksamkeit auf die Person richtest, mit der Du sprichst.

Reflexionsfrage
Welchen Einfluss hat achtsames Zuhören auf dich selbst und auf die involvierten Personen?


Woche 2 - Tag 9

Formale Praxis: Der Ganze Koerper Atmet

Integrierte Praxis: Nimm Dir heute immer wieder Zeit, um kurz innezuhalten und mit Deinem ganzen Körper ein- und auszuatmen; z.B. zwischen Besprechungen am Arbeitsplatz, oder kurz bevor Du Deine Wohnung oder Dein Haus betrittst, oder kurz bevor Du zu Bett gehst. 

Reflexionsfrage:
Wie wirkt es sich auf Deine Stimmung und Haltung aus, innezuhalten und mit dem ganzen Körper zu atmen? 



Woche 2 - Tag 10

Formale Praxis: Offenes Gewahrsein

Integrierte Praxis: Nimm Dir zwei Minuten, um zu jedem untenstehenden Satzanfang zu schreiben. Wenn Du fertig bist, nimm Dir eine Minute, um zu lesen was Du geschrieben hast und reflektiere darüber.

Journaling Satzanfänge: Nimm während des Journalings eine Haltung des offenen Gewahrseins ein:

1. Die Auswirkungen meiner Achtsamkeitspraxis sind …
2. In meinem Leben überrascht mich zur Zeit ...



Woche 2 - Tag 11

Formale Praxis: Body Scan

Integrierte Praxis: Übe heute „Achtsames Zuhören“ und werde Dir gleichzeitig im Gespräch der eigenen Körpersprache und Deiner Atmung bewusst.

Reflexionsfrage
Inwieweit hat die Art, wie Du den Körper einsetzt, einen Einfluss darauf, wie Du dich fühlst?
Wie reagieren Andere darauf?
Wie wird die Kommunikation von der eigenen Körpersprache und dem Atem beeinflusst?



Woche 2 - Tag 12

Formale Praxis: Einen Stopp Einlegen

Integrierte Praxis: „Eine Minute zum Ankommen“. Wenn Du heute eine neue Aktivität beginnst, vielleicht ein Meeting oder eine Mahlzeit, lege einen Stopp ein und praktiziere eine Minute Schweigen, um Dir Zeit zu geben, anzuhalten, und um diese nächste Aktivität mit voller Präsenz zu beginnen.

Reflexionsfrage
Welche Wirkung hatte „Anhalten und eine Minute des Schweigens“ auf Deine nächste Tätigkeit?


Woche 2 - Tag 13

Formale Praxis: Stress Lindern

Integrierte Praxis: Wähle heute eine Aktivität, die das Potenzial hat, dich zu triggern oder Stress zu verursachen. Vielleicht ist es die Fahrt zur Arbeit, oder eine spezielle Aufgabe oder Aktivität, oder eine Interaktion mit einer schwierigen Person. Nimm Dir zu Beginn dieser Aktivität vor, den Trigger oder die Stressreaktion zu bemerken und wende SABRA an, um die Aktivität zu steuern.

Reflexionsfrage
Was waren die Signale für eine Trigger-Antwort oder Stress?
Welche Teile von SABRA waren leicht für dich? Welche schwierig?
Wie hat das Praktizieren von SABRA das Ergebnis der Situation beeinflusst?


Woche 2 - Tag 14

Formale Praxis: Selbst - Mitgefühl

Integrierte Praxis: Nimm Dir zwei Minuten, um zu jedem untenstehenden Satzanfang zu schreiben. Wenn Du fertig bist, nimm Dir eine Minute, um zu lesen was Du geschrieben hast und reflektiere darüber.

Journaling Satzanfänge
1. In diesen Bereichen meines Lebens könnte ich mehr Verzeihung gewähren …
2. Wenn ich dort mehr Verzeihung gewähren würde, würde mir das erlauben, …



Buddy-Erinnerung:

Wenn Du einen Übungspartner oder „Buddy“ hast und noch keine Gelegenheit für das wöchentliche Treffen hattest, ist jetzt ein guter Zeitpunkt dafür.